Countdown Berlin – Special: Tipps zur Fashion Week von deutschen Mode-Bloggern

Die Fashion Week in Berlin ist nicht nur modisches Highlight im deutschsprachigen Raum, Branchetreffen und Networking-‚Kampf’einsatz. Auch viele Blogger sehen sich wieder oder stehen sich gar erstmals im real life gegenüber. Zur Last-Minute-Vorbereitung für alle, die sich ebenfalls an der Spree in den Laufsteg-, Messe- und Party-Zirkus stürzen wollen, haben wir sieben KollegInnen um ihre ganz persönlichen Insider-Tipps gebeten. An dieser Stelle ganz lieben Dank an alle Befragten!

Kathrin Bierling Modepilot

Mein liebster Indoor-Ort in Berlin: Soho House.

 

Mein liebster Outdoor-Ort in Berlin: Die Terrasse des Hotel de Rome.

 

Mein Insider-Tipp für Fashion-Week-Neulinge: In der dritten Reihe sieht man besser als in der zweiten.

 

Unverzichtbar in meinem Blogger-Gepäck: Meine Lumix von Panasonic – glaubt mir ja ohne Fotos keiner, was ich alles sehe. Und ein Kugelschreiber nominieren, weil ich mir Zahlen und Fakten so schlecht merken kann.

 

Derzeitiges Lieblingsteil in meinem Kleiderschrank: Ein Fransenshirt, das ich mir im Urlaub auf einer griechischen Insel gekauft habe. Man kann es wirklich nur am Strand oder zu Bad-Taste-Partys tragen.

 

Mein Sommerhit 2011: „Guava Body Butter” von Korres.

 

Jörg Langer Fashionfreax
Mein liebster Indoor-Ort in Berlin: Das Muschi Obermaier in der Torstraße. Die Drinks sind für den Preis okay und die Barkeeper ebenso entspannt wie das Publikum. Besonders in einer Dienstagnacht kann man mit dem DJ oder dem Mann hinter dem Tresen locker mehrere shots kippen und über Musik philosophieren – oft zu freundschaftlichen Konditionen.

 

Mein liebster Outdoor-Ort in Berlin: Für eine laue Sommernacht gibt es für mich nichts besseres, als in der Schlüter Straße in Berlins Westen in einem der vielen ausgezeichneten Restaurants zu sitzen. Die Gäste rangieren in ihrem Stil zwischen Münchner Schickeria und dem bekannten Berliner „Ist mir egal was ich trage”-Stil.

 

Mein Insider-Tipp für Fashion-Week-Neulinge Die Fashion Week ist am Anfang immer aufregend und interessant, doch statt das xte schwarze Cocktailkleid im Zelt anzuschauen, lohnen die abendlichen offsite-Schauen der Avantgarde-Designer mehr!

 

Unverzichtbar in meinem Blogger-Gepäck: Zigaretten und mindestens drei Feuerzeuge. Ich möchte hier niemanden zum Rauchen verleiten, doch die spannendsten Menschen habe ich bisher bei einer Zigarette vor Fashion-Week-Locations kennengelernt.

 

Derzeitiges Lieblingsteil in meinem Kleiderschrank: Mein derzeitiges Lieblingsteil ist eine rote Hose. Momentan bin ich irgendwie sehr bunte-Hosen-affin.

 

Mein Sommerhit 2011: Ich habe einen all-time summer hit, „Escape” von Rupert Holmes, auch bekannt als der „Piña Colada Song”.

 

Bente Matthes
Mein liebster Indoor-Ort in Berlin: Kauf dich glücklich im Prenzlauer Berg. Die Waffeln sind superlecker!

 

Mein liebster Outdoor-Ort in Berlin: Wannsee, im Winter wie im Sommer.

 

Mein Insider-Tipp für Fashion-Week-Neulinge: Verzichtet auf Highheels und unbequeme Outfits, bei bis zu zwölf Stunden Arbeit, zig Partys und Events streiken sonst eure Füße. Außerdem immer dabei: Trocken-Shampoo (bewährt sich wirklich), Deo und eine große, aber leichte und wenig gefüllte Tasche für Papierkram und das eine oder andere giveaway.

 

Unverzichtbar in meinem Blogger-Gepäck: Ein gutes Audio-Aufnahmegerät, man weiß ja nie, wen man kurzfristig für ein Interview ergattern kann.

 

Derzeitiges Lieblingsteil in meinem Kleiderschrank: Grundsätzlich kann ich mich für alle schönen Stücke erwärmen, die leicht durchsichtig oder aus Seide sind: Blusen, lange Röcke … Highlights in meinem üppig gefüllten closet sind zurzeit je eine Bluse von Lena Hoschek und eine blaue aus Seide von See by Chloé. Luftige Kleider und Chinos sind meine ‚Dauergäste‘.

 

Mein Sommerhit 2011: Chinoooooos!

 

Sascha Pietsch Horstson
Mein liebster Indoor-Ort in Berlin: Das Ägyptische Museum.

 

Mein liebster Outdoor-Ort in Berlin: Der Prinzessinnengarten.

 

Mein Insider-Tipp für Fashion-Week-Neulinge: In der Ruhe liegt die Kraft – nicht von der Hektik anstecken lassen und sich nicht für den großen Auftritt vorm Zelt aufdonnern und sein Gesicht in jede Kamera halten. Am nächsten Tag war es vielleicht doch keine so gute Idee, das MCM-Hündchen unterm Arm als Accessoire mitzunehmen …

 

Unverzichtbar in meinem Blogger-Gepäck: Mein Sony Ericsson „Xperia Play” – fürs Warten auf den Bus und für die Fahrt im Bus. Und „Compeed”-Blasenpflaster.

 

Derzeitiges Lieblingsteil in meinem Kleiderschrank: Gibt’s nicht. Dafür aber ein Lieblingsteil aus dem Schuhschrank: die transparenten Sneaker von Jeremy Scott.

 

Mein Sommerhit 2011: Ich bin 37, da hat man keinen Sommerhit mehr.

 

Rene Schaller
Mein liebster Indoor-Ort in Berlin: Mein Lieblingsort ist definitiv der Hamburger Bahnhof, also das Museum für Gegenwart. Die Werke von Cy Twombly ziehen mich momentan am meisten an. Momentan ist „Land Art” von Richard Long in der Haupthalle zu sehen, sehr lohnenswert!

 

Mein liebster Outdoor-Ort in Berlin: Da gibt es keinen wirklichen Lieblingsplatz, die ganze Stadt hat tolle Ecken. Tatsächlich aber wird der Ku’damm zwischen Fasanenstraße und Adenauer Platz immer schöner.

 

Mein Insider-Tipp für Fashion-Week-Neulinge: Mit Gelassenheit an die Sache rangehen. Man muss nicht jede Schau sehen, nicht jede Präsentation mitnehmen und auf jeder Party tanzen. Stattdessen sollte man sich mehr Zeit für die Messen nehmen und die Produkte, mit denen man sich in der Nachbereitung der Fashion Week beschäftigt, mal genauer unter die Lupe nehmen. Und man sollte sich vielleicht noch Zeit für Kunst nehmen und ein paar Galerien mit ins Fashion-Week-Programm einbauen.

 

Unverzichtbar in meinem Blogger-Gepäck: Ins Gepäck wird’s kaum passen, aber ein Fahrrad könnte in diesem Jahr sehr nützlich sein. Damit kommt man am besten zur Straße des 17. Juni und zu allen anderen wichtigen Orten.

 

Derzeitiges Lieblingsteil in meinem Kleiderschrank: Durch mein mir für 2011 auferlegtes Bekleidungseinkaufs-Verbot muss irgendwie jedes Teil ein Lieblingsteil sein oder werden, einfach um den Vorsatz nicht zu brechen. Was aber immer griffbereit liegt, ist eine 15-Jahre alte, labellose Umhängetasche aus Canvas mit Lederpaspelierung. Die ist im Dauereinsatz, und sicherlich auch bei der Fashion-Week dabei.

 

Mein Sommerhit 2011: „You drew a line” von Jack Beauregard. Dafür drehe ich immer das Autoradio lauter. Auf dem iPod ist es allerdings noch nicht, da höre ich momentan „Band of Horses” rauf und runter.
Roland Schweins Styleranking
Mein liebster Indoor-Ort in Berlin: Beruflich das Gelände der Bread & Butter am Flughafen Tempelhof – die inspirirendste Veranstaltung in Berlin zur Modewoche. Privat: das Sankt Oberholz. Irgendwie ein Klischee, dennoch fühle ich mich hier zum Arbeiten und um Leute zu treffen sehr wohl.

 

Mein liebster Outdoor-Ort in Berlin: Die Strandbars an der Spree und zum Relaxen das Paul-Lincke-Ufer.

 

Mein Insider-Tipp für Fashion-Week-Neulinge: Mein Tipp ist ein Besuch der Show0711, hier zeigen die Berliner Szene-Designer ihre Kollektionen. Ich finde es unglaublich beachtenswert, was das Team um Christian Bruns auf die Beine gestellt hat. In eigener Sache natürlich der Tipp und die Einladung zu unserem FashionBloggerCafé. Ich empfehle ohnehin, nicht ausschließlich auf Veranstaltungen zu schielen, sondern zu schauen, wen man alles treffen kann. Viele, die man nur über Soziale Netzwerke oder per Mail kennt, sind in Berlin. Und spätestens am Wochenende, wenn die Terminflut zurückgeht, ist dafür auch Zeit.

 

Unverzichtbar in meinem Blogger-Gepäck … ist ganz unspektakulär ein Drucker. Das Styleranking-Team bezieht nämlich zur Fashion Week immer zwei Apartments. Eins wird zum Büro umfunktioniert, in dem anderen gibt’s Schlaf- und Essräume. Da aber manche Designer erst ihre Einladungen und Bestätigungen versenden, wenn wir schon vor Ort sind, drucken wir die Bestätigungen dann in Berlin aus.

 

Derzeitiges Lieblingsteil in meinem Kleiderschrank: Meine Hose von geppebba, die ich auch auf dem Foto trage.

 

Mein Sommerhit 2011: „Just Can’t Get Enough” von den Black Eyed Peas.

 

Sarah Steidel Josieloves
Mein liebster Indoor-Ort in Berlin: Ich lasse mich gerne im Laden von Lena Hoschek in der Weinmeisterstraße in die Fifties zurückversetzen, im ChénChè Teehaus in der Rosenthaler Straße gibt es vietnamesische Köstlichkeiten in schönem Ambiente.

 

Mein liebster Outdoor-Ort in Berlin: Der Große Tiergarten. Eine echte Oase inmitten der Großstadt. Praktischerweise ist das Zelt diesen Sommer ja am Brandenburger Tor, also nur einen Katzensprung entfernt. Ansonsten: diverse Dachterrassen, davon hat Berlin ja einige sehr schöne.

 

Mein Insider-Tipp für Fashion-Week-Neulinge: Unbedingt ausgiebig frühstücken! Im Fashion-Week-Trubel kommt man oftmals einfach nicht dazu, etwas zu essen.

 

Unverzichtbar in meinem Blogger-Gepäck: „Eau thermale“ von Avène, im Laufstegzelt sind im Sommer nämlich gefühlte 50 Grad.

 

Derzeitiges Lieblingsteil in meinem Kleiderschrank: Oje, eine wirklich schwierige Frage. Ich liebe momentan Hüte in allen Varianten, Maxikleider und Sandalen mit XXL-Plateau.

 

Mein Sommerhit 2011: „On the floor“ von Jennifer Lopez, dieser Song geht mir einfach nicht mehr aus dem Kopf.

 

ALLE SHOW-VIDEOS: [HIER]

Verpassen Sie nichts und verfolgen Sie ab dem 5. Juli die Mercedes-Benz Fashion Week Berlin Sommer 2012 LIVE auf twitter.com/nahtlos_live und abonnieren & kommentieren (!) Sie unsere Updates . Have (fashion) fun!