Countdown Berlin #4: Fragen an Designerin Lena Hoschek

Lena Hoschek

Mit Rock’n’Roll-Dirndln begann die success story der österreichischen Designerin Lena Hoschek. Heute ist ihre Kollektion groß und vielfältig

Berlin ist … immer Sehnsucht.

Was ist für Sie während der Berliner Modewoche unverzichtbar?
Roter Lippenstift, Nadel und Faden.

Ihr kulinarischer Berlin-Geheimtipp?
Frühstücken bei Anna Blume.

Ihre Ruheoase während der Modewoche?
Hahahahaha … sehr lustig!

Worauf freuen Sie sich besonders im Mode-Sommer 2010?
Immer wieder auf den Marine-Look und auf Aloha-Feeling.

Was haben Sie zuletzt gekauft?
Seidenstrümpfe.

Ihr Lieblingskleidungsstück?
Vintage-Strickwesten und 50s-Kleider.

Ihre Kollektion für den Herbst/Winter 2010/2011 in einem Satz.
„An English chap in love with a Russian country girl.“ In the Fifties, of course ;)

Was lieben und was ‚hassen’ Sie an Ihrer Arbeit?
Die totale Freiheit. Und die daraus resultierenden Unsicherheiten.

Was haben Sie aus der Wirtschaftskrise gelernt?
Dass die Händler glauben, die Menschen bräuchten deshalb langweilige Klamotten.

Mit welcher historischen Figur identifizieren Sie sich?
Oscar Wilde.

LESETIPP:
Hier finden Sie viele weitere Interviews aus der Nahtlos! Serie „Countdown Berlin

HÖRTIPP:
Lernen Sie Designer, Fotografen, Künstler und Kreative in spannenden Podcast-Interviews kennen: Nahtlos! Die Life Style Talk Show (auf iTunes und in vielen Podcast-Apps für iOS und Android, z.B. Stitcher)

Veröffentlicht von

Siems Luckwaldt

Siems Luckwaldt ist seit über 20 Jahren als Journalist und Redakteur tätig. Seine Themen: Interviews, Mode, Lifestyle, Uhren, Modernes Leben. Weitere Angebote: Corporate Publishing, Social Media Storytelling, Podcasts